Sie sind auf der Unterseite:

Musikalischer Dialog in Neukalen

Die Idee eines Musikalischen Dialogs in Neukalen geht aus dem „Deutschunterricht durch Volksliedersingen“ hervor, den der Pianist Christian Kabuß seit Februar 2016 mit Unterstützung der Ehrenamtsstiftung Güstrow und des Fördervereins der Musikschule in Teterow im Rahmen der Aktivitäten des Helferkreises für die Flüchtlinge mit großem Erfolg durchgeführt hat. Zu den Geflüchteten gesellten sich regelmäßig Aktive aus dem Helferkreis, die mitsangen und den Lernenden das Einstimmen leichter machen.

Unter Trägerschaft der Katholischen Kirche und mit Unterstützung aus dem Europäischen Sozialfonds arbeitet nun eine kleine Gemeinschaft von Musikinteressierten unter Anleitung von Kabuß an der Etablierung aus der Flüchtlingsarbeit hervorgehender musikalischer Strukturen und ihrer Vernetzung in der Region: mit Konzerten, Workshops, dem gemeinsame Erarbeiten von Liedern einheimischer und neuer Kulturen, gesungen und am Instrument, dem Miteinander im Austausch über Musik und ihre Sprache.

 

Lieder aus Deutschland, der Türkei, Syrien, Afghanistan und den kurdischen Gebieten

Zur Dokumentation unseres Projektes arbeiten wir an einer einer Musik-CD mit Beispielen gemeinsam erarbeiteter und gesungener – deutscher, arabischer, kurdischer, türkischer und afghanischer – Lieder.